SEHENSWERTES IN NIEDERÖSTERREICH

 

Liebe Besucher,

 

hier finden Sie laufend Informationen über Sehenswürdigkeiten, neue Highlights rund um Events, Messen und Unterhaltung in Niederösterreich.

NIEDERÖSTERREICH CARD

Niederösterreich Card_lokalfuehrer.wien

(© Niederösterreich Card)

ERLEBNIS FREIZEIT INKLUSIVE

 

Auf Zeitreise in Niederösterreichs schönsten Stiften, Schlössern und Burgen, auf Streifzug durch prächtige Naturparks und auf Kurzurlaub im Freibad oder auf der Schlittschuhbahn: Mit der Niederösterreich CARD haben Sie mehr als 300 Eintritte in der Tasche. Entdecken Sie Niederösterreich und die angrenzenden Bundesländer, sammeln Sie köstliche Bonuspunkte bei den Wirtshauskultur Partnern und gemeinsame Erinnerungen mit Ihren Liebsten. Auch dieses Jahr wurden wieder sportliche, abenteuerliche und historische Ausflugsziele für Familien, Genießer und Unternehmungslustige zusammengestellt.

 

Sie haben mit der Niederösterreich Card FREIEN EINTRITT zu über 300 Ausflugszielen!

WALDVIERTEL

Niederösterreich Schloss Grafenegg_lokalfuehrer.wien

(© Alexander Haiden)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

SCHLOSS GRAFENEGG

 

Das im Stile des romantischen Historismus erbaute Schloss, umgeben vom 32 ha großen revitalisierten Landschaftsgarten, zählt zu den bedeutendsten Bauwerken des 19. Jahrhunderts in Österreich. Die Schlosskapelle, der Schlosshof und die kostbar ausgestatteten Prunkräume zeigen die Vielfalt und die kunsthandwerklichen Höchstleistungen des Historismus

 

Schloss Grafenegg hat eine lange Geschichte von der Mühle am Kamp bis zu einem internationalen Festivalstandort. Bei der Schlossführung erhalten Sie Informationen über die Entstehung und die architektonischen Besonderheiten des Schlosses. Bei der Parkführung erfahren Sie mehr über den Landschaftsgarten des 19. Jahrhunderts sowie über den ursprünglichen Barockgarten.

WEINVIERTEL

Niederösterreich Amethyst Welt Maissau_lokalfuehrer.wien

(© Amethyst Welt, Martin Sommer)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

MAISSAU AMETHYST WELT

 

Rund um das größte Amethyst-Vorkommen Europas präsentiert sich die Amethyst Welt Maissau als einzigartige Erlebniswelt zum Thema Edelsteine. Entdecken Sie die weltweit größte freigelegte Amethystader, im Edelsteinhaus eine der schönsten Sammlungen von seltenen Mineralien und Edelsteinen:

 

Auf dem großen Areal der Amethyst-Welt stellt das Schatzgräberfeld ein weiteres Highlight insbesondere für Familien dar. Große und kleine Besucher der Amethyst Welt können hier selbst ihr Glück beim Schürfen versuchen. Tauchen Sie ein in die Welt der edlen Steine!

 

Der Amethyst-Schaustollen ist die größte freigelegte Amethystader der Welt. Der Maissauer Amethyst ist eine echte Rarität, ein so genannter "Gang- oder Bänder-Amethyst". Insgesamt gibt es nur etwa zwanzig Regionen weltweit, die Bänderamethyste guter Qualität hervorbringen; das unvergleichliche Violett des Amethysts findet man nur in den allerwenigsten Vorkommen so wie hier in Maissau.

DONAUREGION

Niederösterreich Schloß Eckartsau_lokalfuehrer.wien

(© Bwag/Commons)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

SCHLOSS ECKARTSAU

 

Schloss Eckartsau ist ein aus einer Burg in ein Jagdschloss umgebautes Gebäude in Eckartsau unweit der Donauauen im niederösterreichischen Marchfeld.

 

Tauchen Sie ein in eine kleine Welt mit großer Geschichte. Atmen Sie die Luft der Habsburger-Monarchie, ihres Glanzes, ihrer Persönlichkeiten, ihrer Leidenschaften, ihrer Hochblüte und – in all seiner Dramatik – ihres Untergangs.

 

Begeben Sie sich auf die Spuren der bewegten Zeit von Thronfolger Franz Ferdinand, der im Schloss jagte und liebte, sowie von Kaiser Karl, der hier mit seiner Familie nach den Verzichtserklärungen im November 1918 Zuflucht suchte.

Niederösterreich Schloß Hof_lokalfuehrer.wien

(© Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. - Hertha Hurnaus)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

SCHLOSS HOF

 

Schloss Hof ist das größte der sechs Marchfeldschlösser. Es liegt östlich von Wien in der Ortschaft Schloßhof in der Marktgemeinde Engelhartstetten im Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich, unweit der March, die die Grenze zur Slowakei bildet. Die barocke Schlossanlage besteht aus dem Schlossgebäude, einem siebenterrassigen Barockgarten, einer Meierhofanlage mit Orangerie und zwei großen Stallungen.

 

Das Schloss wurde in den 1620er Jahren östlich der damaligen mittelalterlichen Feste Hof errichtet. Nachdem Prinz Eugen von Savoyen die Anlage 1725 erworben hatte, baute er sie zu einem repräsentativen Landsitz aus. 1755 kam das Schloss in den Besitz von Österreichs Landesherrin Maria Theresia. Von 1773 bis 1775 erfolgte ein Um- und Ausbau zum heutigen Erscheinungsbild durch Franz Anton Hillebrandt.

Niederösterreich Schloß Niederweiden_lokalfuehrer.wien

(© Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. - Harald Boehm)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

SCHLOSS NIEDERWEIDEN

 

Ernst Rüdiger Graf von Starhemberg beauftragte um 1693 Johann Bernhard Fischer von Erlach, ein kleines Jagdschloss zu entwerfen. 1726 erwarb Prinz Eugen von Savoyen Schloss Niederweiden und ließ östlich des Schlosses einen großzügigen Garten anlegen. Dieser rokokohafte Garten zeigt bereits den Wandel in der Gartenkunst: Lässt der Schloss Hofer Garten noch die strenge Symmetrie des Barock erkennen, ist hier die verspielte Unregelmäßigkeit wichtigstes Gestaltungsprinzip.

 

1755 erwarb Maria Theresia Schloss Niederweiden und machte es ihrem Gemahl zum Geschenk. 1765 beauftragte Maria Theresia Nikolaus von Pacassi das Schloss umzugestalten. Der ovale Saal mit neuer Kuppeldecke erhielt illusionistische Wandmalereien mit exotischen Pflanzen, Vögeln und orientalischen Musikanten. Heute wird Schloss Niederweiden dauerhaft als Ausstellungsort genutzt. Sehenswert ist auch die angeschlossene, barocke Wildküche mit originalgetreuer Einrichtung.

Niederösterreich Gartenbaumesse Tulln_lokalfuehrer.wien

(© Messe Tulln)

GARTENBAUMESSE TULLN

 

Bei Österreichs größtem Garten-Event präsentieren 530 Aussteller aus elf Nationen auf einer Ausstellungsfläche von 85.000 m² alles rund um die Themen Garten und Pflanzen. Die Internationale Gartenbaumesse Tulln ist der wichtigste Termin für alle Hobbygärtner und Gartenprofis. Hier finden Sie die besten Tipps, Tricks und Anregungen rund um die Planung, Gestaltung, Ausstattung und Pflege Ihres Gartens an einem Ort.

 

Einer der Höhepunkte ist die Leistungsschau der Österreichischen Gärtner und Floristen – Europas größte Blumenschau. Mit über 200.000 Blumen wird eine ganze Halle in ein Meer aus Farben, Formen und Düften verwandelt. Die tausenden Blumen werden zu einzigartigen floralen Kunstwerken arrangiert.

MOSTVIERTEL

Niederösterreich Stift Seitenstetten_lokalfuehrer.wien

(© Stift Seitenstetten)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

STIFT SEITENSTETTEN

 

Eingebettet in die mit Birnbäumen üppig bestückte, hügelige Mostviertler Landschaft, prägt das Stift Seitenstetten seit Jahrhunderten Menschen, Natur und Kultur. Im Stift Seitenstetten zeigen Kunst, Kultur, Natur & Kulinarik ein harmonisches Miteinander.

 

Der „Vierkanter Gottes“ wie das Kloster landläufig genannt wird beeindruckt mit seinen barocken Kunstschätzen, der einzigartigen Galerie und dem Historischen Hofgarten. Der Historische Hofgarten des Stiftes Seitenstetten ist eine Oase der Ruhe und Erholung, ein Platz für die Vielfalt der Natur, ein Hort der Nutz- & Heilpflanzen und eine Schönheit.

 

Entspannung und Genuss bietet das Landgasthaus "Der Stiftsmeierhof".

WIENERWALD

Niederösterreich Glasmuseum_lokalfuehrer.wien

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

GLASMUSEUM - DIE GLÄSERENE BURG

 

Entdecken. Erleben. Staunen. Wohlfühlen:

 

Seit über 4.000 Jahren übt Glas mit all seinen Facetten eine Faszination auf Menschen aus. Die Einzigartigkeit von Glas bringt jeden zum Staunen. Wir bieten Ihnen einen Ausflug der besonderen Art. In unserem Glasmuseum in Weigelsdorf erfahren Sie alles über diese besondere Handwerkstradition und ihre Entstehungsgeschichte.

 

Zu speziellen Zeiten können Sie Vorführungen der Glasbläserei erleben. Bekannt für einzigartige Unikate, bietet der Museums-Shop die Möglichkeit, Geschenke und Exponate zu erwerben. Glasbläserkurse und Workshops runden das Angebot ab.

 

Ob Familienausflug, Gruppenausflug, Betriebsausflug oder Vereinsausflug. Die gläserne Burg ist immer einen Ausflug wert.

Niederösterreich Stift Klosterneuburg_lokalfuehrer.wien

(© Stift Klosterneuburg, Michael Zechany)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

STIFT KLOSTERNEUBURG

 

In der Schatzkammer des Stiftes Klosterneuburg können die kostbarsten sakralen Kunstwerke des Stiftes aus neun Jahrhunderten besichtigt werden. Neben den mittelalterlichen Goldschmiedearbeiten, zahlreichen Reliquienmonstranzen aus dem Mittelalter und Kunstwerken aus Elfenbein ist eine Auswahl aus der großen Sammlung an Ornaten von der Barockzeit bis zur Moderne zu sehen Als absoluter Höhepunkt der stiftlichen Schatzkammer gilt der Österreichische Erzherzogshut – die Landeskrone Österreichs – welche 1616 von Maximilian III. als heilige Landeskrone gestiftet wurde.

 

Das Stiftsmuseum beherbergt eine hochrangige Sammlung an Malereien, Skulpturen und Kunsthandwerken vom Mittelalter bis zur Moderne.

WIENER ALPEN

Niederösterreich Landesausstellung_lokalfuehrer.wien

(© NÖ Landesausstellung 2019)

Freier Eintritt mit der Niederösterreich CARD

WIENER NEUSTADT LANDESAUSSTELLUNG 2019

 

Unter dem Titel "Welt in Bewegung!" erwartet die Besucherinnen und Besucher der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 ein vielseitig inszeniertes Ausstellungserlebnis im Herzen Wiener Neustadts. Die beiden historischen Ausstellungsorte Kasematten und Museum St. Peter an der Sperr laden von 30.März bis 10. November 2019 zu einer Entdeckungsreise durch Stadt, Geschichte und Mobilität ein.

 

Drei Kooperationspartner wie die Theresianische Militärakademie, welche Maximilian I. anlässlich seines 500. Todestages 2019 eine Ausstellung widmet, das Neukloster, wo u.a. ein Rundgang zum Grabmal Eleonores, der Frau Friedrich III, führt und das Kleinwasserkraftwerk Ungarfeld dienen als inhaltlicher Brückenkopf zu den zwei zentralen Ausstellungsstandorten.

 

Themen der Ausstellung leben in der Region weiter und laden zu einem Ausflug und zum Entdecken ein: von genussvollen Landgeschichten in der Region Bucklige Welt-Wechselland zu Weltkultur mit Bergblick in der Welterberegion Semmering-Rax. Oder von Freiheit in schöner Natur im Schneebergland bis zu Kultur und Genuss im Fluss am Wiener Neustädter Kanal.